Sachkundenachweis für Immobilienmakler und WEG-Verwalter – Aktueller Stand

Der Sachkundenachweis ist entgegen von Presseveröffentlichungen einiger Verbände und Medien bisher noch nicht beschlossen. Es gibt bisher nur einen ersten Entwurf, der noch sehr umstritten ist.

Wir sind in Kontakt mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und dieses teilte uns mit, dass der Sachkundenachweis, wenn er überhaupt kommen sollte, erst im Jahre 2017 verabschiedet werden wird; es gibt, wie schon erwähnt, nur einen Referentenentwurf zum geplanten Gesetz.

Auch stehen die Bemühungen der Europäischen Union zur Gewerbefreiheit in Europa diesem Referentenentwurf entgegen. Auch die IHK´s wissen derzeit nicht, in welcher Form und Inhalt die „Prüfungen“ nach dem Referentenentwurf ablaufen sollen.

Siehe hierzu auch folgende Links:
Europäischer Berufsausweis: Mehr Mobilität beim Arbeiten in Europa
Der Europäische Berufsausweis


Unsere Lehrgänge geprüfter Hausverwalter, geprüfter Immobilienmakler und geprüfter Immobilienwirt tragen dem geplanten Gesetzesentwurf schon jetzt Rechnung hinsichtlich der Stoffvermittlung / Lehrgangsinhalte, die auf den Lehrplan des Referentenentwurfs abgestellt worden sind.

Das Bundesministerium (Pressestelle) hält sich derzeit sehr bedeckt und gibt keine klaren Auskünfte, auch schon wegen der unklaren Beschlusslage und den Bedenken der EU.

Es ist also weiterhin nicht zu vermuten, dass das „Gesetz“ noch vor den nächsten Wahlen im Jahre 2017 von der bisherigen Bundesregierung überhaupt beschlossen werden wird.

(Stand der Information: Januar 2016)

Tags: